TOM'S

Notes

HOME

NOTIZEN

REISEINFOS

BÜCHER

ÜBER UNS

KONTAKT

Kairo, April 2014

Die Ordnung im Chaos

Ägyptischer Alltag

„Auf Ägyptens Straßen geht es chaotisch zu“, berichten Reiseführer gern Neuankömmlingen in Kairo. Tatsächlich, Fahrzeuge aller Art fahren kreuz und quer durcheinander, Autos hupen bei jeder möglichen und unmöglichen Gelegenheit. „Sinnlos hupen sie nicht“, klärt Ali auf, denn ein Hupen kann viel bedeuten. Das hupende Taxi fragt: „Brauchst Du ein Taxi? Ich bin frei.“ Der Minibus, der mit hoher Geschwindigkeit durch jede noch so kleine Lücke zwischen den anderen Verkehrsteilnehmern drängelt, warnt diese: „Achtung, hier komme ich.“ Am Fahrbahnrand entlanglaufende Fußgänger werden von den Fahrern sich von hinten nähernder Fahrzeuge darauf hingewiesen: „Achtung, nicht plötzlich auf die Fahrbahn laufen. Ein Auto kommt!“ Entdeckt ein Fahrer einen Bekannten im Auto nebenan, hupt er selbstverständlich und grüßt.

Der Griff zur Hupe ist schnell getan, die Hand sitzt wesentlich lockerer als in europäischen Ländern. „Natürlich gibt es auch Frust-Hupen!“, das gibt Ali unumwunden zu. „Wenn in dem endlosen Stau auf Kairos Straßen wieder einmal nichts geht, dann liegen die Nerven blank. Schließt ein Fahrer nicht gleich jede noch so kleine, sich auftuende Lücke, dann hupt das hinter ihm stehende Fahrzeug nur zu oft.“ Jedes Hupen übermittelt eine Botschaft: „Achtung!“ Die genaue Bedeutung erschließt sich aus dem Zusammenhang – meist.

<                             >

Verkehr auf der Kubri Oktober, Kairo.

© 2015-2018 Toms-Notes.com  |  designed by Karma Klin Gabriel | All rights reserved.