TOM'S

Notes

HOME

NOTIZEN

REISEINFOS

BÜCHER

ÜBER UNS

KONTAKT

Kairo, Oktober 2011

Die Groppi Lektion

Ägyptischer Alltag

Liebe Oma,

gestern musste ich an dich denken. Jeden Tag gehe ich am alt-ehrwürdigen Café Groppi am Midan Talaat Harb vorbei. Die Auswahl an Kuchen ist gigantisch, es gibt Konditorenhandwerk in allen erdenklichen Farben. Jedes Mal, wenn ich dort vorbei gehe, werfe ich einen Blick durch die Fenster auf die Reihen der Tische, blicke zur Kasse und zur Anrichte. Immer sehe ich dort die beiden Kassierer und den älteren Herrn auf Kundschaft warten. Fast immer sind die Tische leer. Egal ob 15, 16 oder 17 Uhr, das Personal wartet. „Wie kann diese Institution so viele Jahrzehnte bestehen?" Das frage ich mich Tag für Tag.

Gestern kam ich erst um 21 Uhr am Groppi vorbei. Liebe Oma, es wird dir nicht gefallen. Das Café war bis auf den letzten Platz gefüllt. „Kaffee und Kuchen gibt es zwischen 15 und 16 Uhr", hast Du mir beigebracht. „Schokolade isst man nicht zum Frühstück und Plätzchenteig erst, wenn die fertigen Plätzchen aus dem Ofen kommen.“ Vermutlich hast Du Recht, aber Kuchen schmeckt den Ägyptern offenbar abends am besten.

Ab sofort esse ich was und wann und wie ich es gerade will. Ich habe schon angefangen, mit einem leckeren Chips-Frühstück im Dachgarten. Du hast es erraten, heute Abend habe ich sicherlich Appetit auf Kuchen! Soll ich Dir ein Stück mitbringen?

<                             >

Eine Institution: Café Groppi in Kairo.

© 2015-2018 Toms-Notes.com  |  designed by Karma Klin Gabriel | All rights reserved.